Insekten Extra Bereich

Liebe Insektenfreunde,

im Insekten Extrabereich werde ich auf spezielle Vertreter

der Gattung etwas mehr eingehen.

1. Die Ammen-Dornfinger Spinne

(Anklicken zum Vergrößern !)
(Anklicken zum Vergrößern !)

Die Ammen Dornfinger Spinne ist eine Spinne die

eigentlich in unseren Breiten nicht heimisch ist

und aus dem Mittelmeerraum stammt.

Bedingt durch den Klimawandel, wanderte diese Spinne immer weiter in den Norden.

Die ersten Exemplare wurden 2003 in Österreich gesichtet, worauf es einen medialen Aufschrei gab.

 

 

Grund hierfür war, das es sich bei der Dornfingerspinne um eine

"echte" Giftspinne handelt, die unter bestimmten Voraussetzungen auch

für den Menschen nicht ungefährlich ist.

Die Berichte in den Medien waren aber mehr als überzogen geschrieben

und man hätte meinen können, das es sich hierbei um eine Killerspinne handelt.

Was natürlich nicht der Fall ist.

 

Fakt ist aber das es für diese Spinne mit ihren Beisswerkzeugen ein leichtes ist

die menschliche Haut zu durchdringen und ihr Gift abzugeben.

Der Biss ist vom Schmerzempfinden etwas stärker wie bei einem Wespenstich.

An der gebissen Stelle stellt sich aber sehr schnell ein starkes Brennen und

eine heftige Schwellung ein. Es kann dazu kommen das sich z.B. bei einem Biss

in den Finger ein taubheitsgefühl im gesamten Arm bemerkbar macht.

 

Bei empfindlichen Menschen oder auch Kindern, kann es zu Kreislaufproblemen,

Schwindel und Übelkeit kommen. Der Gang zum Arzt nach einem Biss

sollte schon erfolgen. Die Symtome gehen nach 3-4 Tagen aber wieder zurück

und es gibt keine Folgeschäden.

 

Als Freund der Insektenfotografie war es für mich natürlich etwas besonderes

diese Spinne vor die Kameralinse zu bekommen. Noch mehr überrascht war ich

das dies mir im Raum Frankfurt/a.M. passiert. Wie man sieht hat diese Spinne in ein paar Jahren sogar schon die Mitte von Deutschland erreicht.

 

MfG Torsten Feick

... 

Noch ein paar Bilder von der Spinne

Die Bilder sind durch anklicken vergrößerbar !